Türchen 11 – Tag der Schönheit

Damit in dem Kalender nicht nur Nutzpflanzen präsent sind, heute mal ein Vertreter aus den Korbblütlern (Asteraceae), den man vorwiegend zu Zierzwecken anbaut.

Die Rede ist von Ratibida columnifera, dem “Mexikanischen Hut”, der auch “Präriezapfenblume” genannt wird. Es handelt sich hierbei um eine hochinteressante Staude für sandige Südhänge.

Die Präriezapfenblume kommt wild vor und ist heimisch in Nordamerika, in den Breiten von Kanada bis Nordmexiko. Sie wird bis zu 60cm hoch und blüht von Juni bis September.

Weil Sie auch in kälteren Gegenden wild vorkommt (z.B. an den Straßenrändern Kanadas 🙂 etc.) ist sie absolut winterhart.

Wenn Sie zeitig aussäen (Vorkultur im April), blüht der großteil der Pflanzen schon im ersten Jahr. Ansonsten haben Sie auch im Folgejahr große Freude daran.

Bei dem Mexikanischen Hut handelt es sich um einen Lichtkeimer. Daher die Samen groß ausstreuen und nur mit minimal Erde abdecken.