Türchen 20

Im heutigen Türchen kann etwas experimentiert werden, denn ihm befinden sich verschiedene Kulturen. Ein Teil der Kalender wurde mit Inka und Rieseninkagurken bestückt, ein anderer Teil wurde mit Inka und Kardengurken bestückt.

 

Inkagurke

Die Inkagurke ist ein südamerikanisches Kürbisgewächs, dass von der peruanischen Urbevölkerung zum Kochen verwendet wird. Zudem zählt es schon lange als Heilmittel, denn die Samen der Frucht gelten als Cholesterinsenkend, antidiabetisch und blutdrucksenkend. Zudem sollen sie beim Abnehmen helfen.

Heutzutage gibt es sogar schon Tabletten aus der “Ciagua”, die beim Abnehmen helfen sollen.

Die Früchte schmecken gurkenartig und können roh, eingelegt oder gekocht verzehrt werden. Außerdem kann man größere Früchte mit Fleisch oder Käse befüllen und dies dann als Antipasti bereitstellen.

Die Aussaat erfolgt Ende April. Danach kann man sie nach den ersten Frösten rauspflanzen. Die Inkagurke braucht zum Ranken auf jeden Fall eine Rankhilfe

Rieseninkagurke

Andere Variante der Inkagurke, nur in Groß.

Kardengurke

Sieht lustig aus und erregt auf jeden Fall Aufsehen.