Türchen 22 – Peter und der Riesenkürbis

Peter Ganter mit einem knapp 400Kg schwerern Riesenkürbis.

Peter Ganter mit seinem knapp 400Kg schweren Riesenkürbis.

Wer träumt nicht von ihm, den absoluten Riesenkürbis, mit dem man auf Ausstellungen und örtlichen Wettbewerben alle Preise absahnen kann. Dieser Traum geht nun in Erfüllung, denn in diesem Kalender befindet sich ein Samen von dem Züchter Peter Ganter mit der Bezeichnung “608Ganter14”.

Züchter von Riesenkürbissen geben ihnen solche Bezeichnungen, denn daraus lässt sich viel ablesen. In unserem Fall kommt das Saatgut von einem 608 lbs schweren Kürbis (ca. 275 Kilo), welcher vom Züchter Ganter im Jahr 2014 gezüchtet wurde.

Vergleich: Links, der Samen von dem Atlantic Giant aus dem Baumarkt, rechts der Samen der gleichen Sorte von einem Züchter.

Vergleich: Links, der Samen von dem Atlantic Giant aus dem Baumarkt, rechts der Samen der gleichen Sorte von einem Züchter.

Die Zucht von Riesenkürbissen hatte eine lange Tradition. Man verwendet für gigantische Exemplare die Sorte “Atlantic giant”. Allerdings muss man hier aufpassen: Es gibt Saatgut aus dem Baumarkt von diesem Riesenkürbis, und es gibt spezielles Zuchtsaatgut. Das Saatgut aus dem Baumarkt wird nie die Größe erreichen, wie das Saatgut von den Züchtern, die den Atlantic Giant schon seit Jahren auf die Größe hin selektiert haben. Wen es interessiert, der kann sich ein paar englischsprachige Seiten über Howard Dill durchlesen. Der Samen in unserem Kalender kostet auf dem Freien Markt übrigens um die 5€ – pro Korn.

Wer sich für Riesengemüse interessiert, kann ja mal nach dem Verein EGVGA googeln. Bei diesem gibt es recht günstig tolle Samenpakete, nicht nur mit Kürbissen.

Tipps von Peter für den Riesenkürbis:

Man sollte den Kürbis 2 Wochen vor den letzten Frösten im warmen vorziehen. Meistens ist das Mitte – Ende Mai der Fall. Die Keimtemperatur sollte hierbei mindestens 20 Grad betragen. Nach der Keimung sollte man die Pflanze in sehr nährstoffreichen Boden pflanzen, der am besten schon in Herbst des Vorjahres mit gewaltig viel Mist versorgt wurde.

Liebevoll wird Peters Riesenkürbis mit einem Sonnenschirm geschützt.

Liebevoll wird Peters Riesenkürbis mit einem Sonnenschirm geschützt.

Bedenken sollte man weiterhin, dass ein Riesenkürbis gut mal bis zu 100qm Fläche zuwuchern kann. Daher sollte man für ausreichend Platz sorgen. Weiterhin sollte man bedenken, dass die Wuchsrichtung immer entgegen des ersten Blattes ist. Dies dient dazu, dass man den Standort besser planen kann.

Wenn man eine sehr große Frucht (über 100 kg) ernten möchte, sollte man nur eine Frucht pro Pflanze wachsen lassen. Außerdem sollte diese mindestens 2 Meter vom Wurzelstock entfernt liegen, damit genügend Blattmasse zur Verfügung steht.

Weiterhin sollte man auch auf eine ausreichende Bewässerung achten und an sehr heißen Tagen auch für Sonnenschutz sorgen.

Eine Pflanze braucht unter Umständen sehr viel Platz. (c) Peter Ganter

Eine Pflanze braucht unter Umständen sehr viel Platz. (c) Peter Ganter